Menu

Förderverein zeichnet die BFS18B mit dem 1. Europapreis aus

Die Siegerklasse mit Schulleiter Bernard Schmidt Die Siegerklasse mit Schulleiter Bernard Schmidt

Zukünftige Sozialassistenten sicherten sich den 1. Preis. Attraktive Geldpreise für alle Gewinner des ersten Europa-Wettbewerbs.

Das Berufskolleg des Kreises Olpe hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lernende so zu qualifizieren, dass sie auch auf europäischer Ebene an Entwicklungen in Gesellschaft und Wirtschaft teilnehmen und diese mitgestalten können. Der Förderverein des Olper Berufskollegs leistet einen Beitrag dazu und lobte in diesem Schuljahr zum ersten Mal den Europapreis BKO aus.
Gestiftet wurde der 1. Preis im Wert von 300 Euro von der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden. Die übrigen Preise übernahm der Förderverein.
 
Der Wettbewerb stand unter dem Motto „Meine Erfahrungen mit Europa“ und forderte die Schüler auf, darzustellen, warum Europa für sie wichtig ist und was sie mit Europa verbindet. Das konnte ein bedeutsames Urlaubserlebnis sein, an das man gerne zurückdenkt oder ein Foto von einem besonderen Ort, an dem man vielleicht Freunde gefunden hat.
 
In äußerst kreativen und ansprechenden Beiträgen haben Schüler verschiedener Bildungsgänge über ihre Erfahrungen mit Europa berichtet und damit auf die Bedeutung von Europa für unsere Zukunft hingewiesen. Die acht eingereichten Arbeiten wurden von einer Jury aus Lehrkräften, Schülervertretern, Mitgliedern des Fördervereins und Elternvertretern bewertet. Punkte wurden nach den Kriterien Originalität, Kreativität, Qualität und Bezug zum Thema vergeben. Für persönliches Gefallen standen Bonuspunkte zur Verfügung.
 
Jede eingereichte Arbeit war eine besondere Leistung. Es gab ein europäisches Fußball-und Völkerballturnier, das von einer Klasse der Höheren Handelsschule an einem Samstag organisiert wurde. Film- und Fotobeiträge wurden von zwei Klassen eingereicht. Eine liebevoll zusammengetragene kulinarische Reise, zwei aufwändig gestaltete Skulpturen, eine höchst informative Webseite über die Länder Europas sowie ein umgestaltetes Puzzle mit Flaggen der europäischen Länder vervollständigten die Wettbewerbsbeiträge.
 
Die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Lena Schütze, und die SPD-Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Birgit Sippel, die gemeinsam die Preisverleihung vornehmen wollten, mussten leider wegen der momentanen gesundheitlichen Lage kurzfristig absagen. Deshalb übernahm der Schulleiter Bernard Schmidt ihre Aufgabe und überreichte die einzelnen Preise an die Gewinnerklassen.
 
Den ersten Platz belegte die Klasse BFS18B der angehenden Sozialassistenten, die ein 8-minütiges Video erstellte. Vanessa Garofalo, Linus Hermes, Zoe Keseberg, Erkin Nuri, Erdeniza Pervetica, Nerea Quintas, Katharina Sakoretzki, Phalstine Saleh, Olivia Schmidt, Nadine Schröder, Jacqueline Schulz und Maria Testa Camillo informierten über Sehenswürdigkeiten, kulturelle Besonderheiten und Einstellungen verschiedener europäischer Länder. Damit entstand ein vielfältiges und buntes Bild der Klasse. Den zweiten Platz belegte die Höhere Handelsschulklasse HH18B mit der Statue „Hand in Hand“, der dritte Preis ging an die Klasse WZ18 der zukünftigen zahnmedizinischen Fachangestellten mit ihrer kulinarischen Reise durch Europa.
 


 
 
BFS18B   GOE18
 

Medien

https://youtu.be/B0HM1fRyLRE https://youtu.be/blOhdiaVAuA
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.