Menu

Angehende Industriekaufleute räumen ab

Einen großartigen Erfolg konnten zwei von fünf teilnehmenden Gruppen des Berufskollegs Olpe beim Bundeswettbewerb für Fremdsprachen für Auszubildende (Team Beruf) verbuchen und wurden nach Köln zum Azubiturnier eingeladen.

Zwei weitere Teams mit den Filmen „Undercover Trainee“ und „The Solaris Issue“ erhielten einen Geldpreis von 150 € für ihren Beitrag. In Köln mussten sich die insgesamt 9 angehenden Industriekaufleute unter den 13 besten Teams Deutschlands erneut unter Beweis stellen. Mit ihren Filmbeiträgen „WhatdoesКурривурстmean?“ und „Let’sgetreadytostrike“ belegten die beiden Teams hervorragende dritte Plätze und sicherten sich damit ein Preisgeld von 600 € pro Team! Mit ihren Beiträgen arbeiteten die Teams zum einen den Prozessablauf von Tarifverhandlungen inkl. eines Streiks auf, zum anderen einen möglichen Ablauf, ein bestehendes Produkt auf dem russischen Markt zu etablieren.
 
Die Azubis verwendeten die Sprachen Englisch und Russisch und wurden von ihrer Englischlehrerin Sandra Hauger betreut. Aber auch die Ausbildungsbetriebe haben einen Anteil am Erfolg, indem sie ihre Auszubildenden sowohl für die Dreharbeiten als auch für die Teilnahme am Azubiturnier freistellten.
 
Mit der Teilnahme an dem bundesweiten Azubiturnier war das Berufskolleg Olpe schon zum siebten Mal vertreten. In Köln mussten sich die beiden Siegergruppen einer weiteren Herausforderung stellen. Die 13 Gewinnerteams aus 150 angemeldeten Beiträgen wurden in Köln zu neuen Arbeitsgruppen zusammengestellt. Bei einer effektiven Arbeitszeit von nur einem Tag wurden unter Zeitdruck aber mit viel Teamgeist Höchstleistungen erbracht. Aufgabe war es, in einer szenischen Darstellung mit eigens kreierten Requisiten und dem ausschließlichen Gebrauch von Fremdsprachen die zu erwartende betriebliche Zukunft (Ourfuture) aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten. Die Jury bestand aus Vertretern aus Wirtschaft, Bildung und Verbänden sowie einer Azubi-Jury. Auch hier war eine Olper Auszubildende erfolgreich. Annchristin Klein (EMG Automation GmbH) erreichte mit ihrem Team das Siegertreppchen und damit einen persönlichen Preis von 100 €.
 
Zur feierlichen Preisverleihung nach Köln kamen neben den Englischlehrerinnen Sandra Hauger und Nina Debus, der Schulleiter des BKO Bernard Schmidt, der Abteilungsleiter der kaufmännischen Abteilung Christian Bock und auch der Klassenlehrer Sascha Kraus.
 
Zu den Gewinnerteams gehören:
„WhatdoesКурривурстmean?“: Leonie Barthold (HMT), Nicole Haas (ASW), Laura Mummel (Heinz Arens), Alexandra Redcher (Wetec Werkzeugbau), Marie Schröder (Heinz Arens)
„Let’sgetreadytostrike!”: Meike Hesse (Peterseim), Annchristin Klein (EMG Automation), Jana Krampe (Druckhaus Kay), Thomes C. Trägner (aquatherm)
 
 
Nach oben