Menu

Entlassfeier der Höheren Handelsschule am Berufskolleg des Kreises Olpe

Das Bild zeigt die Abschlussklassen der Höheren Handelsschule Das Bild zeigt die Abschlussklassen der Höheren Handelsschule
Im Rahmen einer Feierstunde erhielten in diesem Jahr wieder 83  Schülerinnen und Schüler  der Höheren Handelsschule des BKO ihre Zeugnisse der Fachhochschulreife.

Im Unterschied zum klassischen Gymnasium werden in der Höheren Handelsschule die Akzente auf die Grundlagen einer kaufmännischen Ausbildung gelegt. So bilden die Fächer Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre sowie Informationswirtschaft neben den allgemeinbildenden Fächern einen Schwerpunkt dieses Bildungsgangs.
 
Nach dem Besuch der zweijährigen Höheren Handelsschule an den Schulorten Lennestadt und Olpe wird die Mehrzahl der Absolventinnen und Absolventen zunächst eine Ausbildung in der Industrie, im Bankensektor oder im Groß- und Außenhandel absolvieren. Nach abgeschlossener Ausbildung oder nach einem halbjährigen Praktikum berechtigt dieses Zeugnis zudem zum Studium an einer Fachhochschule, woran dann, wenn gewünscht, weitere Studien anschließen können.
 
In seiner Abschlussrede betonte Schulleiter OSTD Bernard Schmidt die Chancen und Möglichkeiten, welche sich aus dem Besuch dieser Schulform ergeben, er ermahnte die Absolventen aber auch, ihre Verantwortung für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft ernst zu nehmen. Die Klassenlehrer Christine Schlabach (Olpe) und Thomas Grobbel (Lennestadt) erinnerten teils humoristisch, teils nachdenklich an gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen und stellten die Bedeutung dieses Schulbesuches in ihren gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang. Von Seiten der Schülerschaft trug die Schülerin Mirela Delic aus der Klasse HH17A ihr Dankeschön an die Schulleitung, das Lehrerkollegium und die Eltern der Absolvent/innen vor. Umrahmt wurde die Feier durch gekonnte Musikeinlagen der Lehrerband mit ihrer Sängerin Ruth Schröder.
 
Paul Boerger
 
Nach oben