Menu

Partnerschaft mit Schule in Tralee

Das Bild zeigt Bernard Schmidt mit Anne Mooney bei der Übergabe der Kooperationsvereinbarung Das Bild zeigt Bernard Schmidt mit Anne Mooney bei der Übergabe der Kooperationsvereinbarung
Das Berufskolleg des Kreises Olpe geht neue Wege beim beruflichen Praktikum. Eine dauerhafte Kooperation zwischen dem BKO und der irischen Celtic School of English in Tralee wurde am 20. Juni 2019 auf den Weg gebracht. Dazu reiste Schulleiter Bernard Schmidt mit den Fremdsprachenkolleginnen Nina Debus und Stephanie Alff nach Irland, wo sie von der Vertreterin der Celtic School of English, Anne Mooney, begrüßt wurden.
Zukünftig können Berufsschüler und Berufsfachschüler des BKO ein von der EU gefördertes Praktikum in und rund um Tralee absolvieren.Solche Praktika im europäischen Kontext bieten Lernenden die Möglichkeit, Einblicke in die ausländische Arbeitswelt zu gewinnen, praktische Arbeitserfahrungen zu sammeln sowie europa-relevante, gesellschaftliche und kulturelle Zusammenhänge in ihrer Vielfalt besser zu erfassen. Darüber hinaus bietet ein Praktikum einen Zuwachs an Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Toleranz und vor allem an interkultureller Kompetenz. Diese im modernen Berufsleben unerlässlichen Soft Skills werden ergänzt durch eine Verbesserung der Sprachkompetenzen.
 
Anne Mooney informierte vor Ort über den Ablauf des Aufenthalts in Tralee, der einen einwöchigen Sprachkurs mit einem dreiwöchigen Praktikum in einem irischen Betrieb verbindet. Untergebracht sind die Schülerinnen und Schüler während ihres Aufenthalts in Gastfamilien, die sich um das leibliche Wohl kümmern und ein Eintauchen in ein irisches Familienleben ermöglichen.
 
Während des Tages lernen die Schülerinnen und Schüler die Arbeitswelt in Irland kennen. Dabei stehen unterschiedliche Einrichtungen zur Verfügung, je nachdem welche berufliche Fachrichtung gewählt wurde. Ermöglicht werden die Schülerpraktika im europäischen Ausland vom Erasmus+ Programm der Europäischen Kommission, das alle Teilnehmer mit einen Zuschuss zu Aufenthalts- und Reisekosten unterstützt.
 
 
 
Nach oben