Menu

Berufliches Gymnasium in Spanien

Die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums des BKO in Barcelona Die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums des BKO in Barcelona

Studienfahrt der GOE 17 und GOW 17 nach Calella / Barcelona

Am Freitag, den 14.09.2018, machten sich 48 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums gemeinsam mit fünf Lehrerinnen und Lehrern auf, um die Studienfahrt nach Spanien genießen zu können. Eine Woche später, am Samstag, den 22.09.2018, endete die Fahrt mit tollen Erinnerungen und hinzugewonnenen Freundschaften.

Treffpunkt war der Parkplatz der Sporthalle in Olpe, wo die Reise schließlich gegen 22:00 Uhr in einem komfortablen Doppeldeckerbus losging. Nach einer rund 18-stündigen Fahrt kamen alle wohlgesonnen am nächsten Tag in dem Zielort an. Calella grüßte zunächst mit eher bewölktem Wetter. Zum Glück änderte sich dies schon am Abend und im Lauf der Woche aufs Sonnigste.

Die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung (GOW 17) sowie Gesundheit und Soziales (GOE 17) der Jahrgangsstufe 12 begleiteten der Bildungsgangleiter Herr Fährmann, die Jahrgangsstufenleitenden Herr Schimming und Herr Rohrmann sowie die Spanisch-Lehrenden Frau Bender und Frau Tekinaslan.
Etwas matt aufgrund der langen Fahrt, aber glücklich checkten alle im Hotel ein und genossen sogleich den ersten Aufenthalt vor Ort.

Vor den Studienreisenden lag eine Woche voll mit tollem Programm und erlebnisreichen Ausflügen. Darunter beispielsweise ein Besuch der Ausgrabungsstätten „Empúries“; eine Glasbodenfahrt zu den „Islas Medas“; eine Besichtigung der Sektkellerei „Codorníu“ und ein Ausflüge nach Barcelona, u. a. mit dem Besuch des berühmten Gotteshauses „Sagrada Familia“.

Bei der programmstarken Studienfahrt kam die Freizeit nicht zu kurz. Spaß und Begeisterung war allen wichtig, denn neben freien Aufenthalten bei Ausflügen hatten die SchülerInnen beider Klassen mehrmals die Möglichkeit an den Strand zu gehen, um Volleyball oder Frisbee zu spielen sowie im Meer unter Aufsicht baden zu gehen.

Daneben gab es auch Aktivitäten, die speziell auf die Bildungsgänge bezogen waren. Die GOW besichtigte aufgrund ihrer wirtschaftswissenschaftlichen Ausrichtung die Firma „GEDIA España“ in Santa Margarida, um einen Einblick in die spanische Arbeitswelt zu gewinnen.

Die SchülerInnen der GOE widmeten sich vor dem Hintergrund ihrer ErzieherInnen-Ausbildung (Abitur+) der Aufgabe, verschiedene Bildungseinrichtungen in Calella zu erkunden, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu Deutschland festzustellen.

Da sich alle SchülerInnen der GOE und GOW aufgrund der Studienfahrt besser kennenlernen konnten, alle Teilnehmer gerne an die Zeit in Spanien zurückdenken und ihre Erfahrungen nicht missen möchten, hat der einwöchige Ausflug in den Süden Europas auch heute noch großen Einfluss auf das gegenwärtige und zukünftige Schulleben in Olpe.

Autorin: Lea Schrage, Schülerin der GOE 17

Nach oben