Menu

Produktionsbesichtigung bei der Viega Gruppe durch die Fachschule für Wirtschaft

Ulrich Schmidt (1. v. rechts), gewerblich-technischer Ausbildungsleiter der Viega Gruppe, und Klaus Schürmann (2. v. rechts), Ausbildungsverantwortlicher FZE mit den Studierenden der FSW17 sowie Tobias Hombach (vorne links), Lehrer des BKO. Ulrich Schmidt (1. v. rechts), gewerblich-technischer Ausbildungsleiter der Viega Gruppe, und Klaus Schürmann (2. v. rechts), Ausbildungsverantwortlicher FZE mit den Studierenden der FSW17 sowie Tobias Hombach (vorne links), Lehrer des BKO.

Das Erkunden des Bereiches Produktion bei Viega konnte den Studierenden der Fachschule für Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Produktionswirtschaft, eine Verknüpfung von Therorie und Praxis ermöglichen.

Nachdem die jeweiligen Unterstufenklassen der Fachschule für Wirtschaft des BKO im Jahr 2016 und 2017 den Produktionsstandort in Attendorn-Ennest der Viega Gruppe besichtigen konnten, wurde die Betriebserkundung auch in diesem Jahr wieder mit Unterstützung von Viega durchgeführt. Die Klasse FSW17 wurde an einem Abend durch den gewerblich-technischen Ausbildungsleiter Ulrich Schmidt und dem Ausbildungsverantwortlichen FZE Klaus Schürmann herzlich willkommen geheißen.

Im Fokus der Betriebserkundung stand der Materialfluss. In der gut zweistündigen Erkundung konnte der Prozess vom Rohmaterial bis hin zum versandfertigen Endprodukt bspw. dem „Profipress Rohrleitungsbogen“ nachvollzogen werden. Ulrich Schmidt und Klaus Schürmann präsentierten dabei eindrucksvoll, wie die Abläufe vom Wareneingang über Fertigung bis zum Bereich Logistikcenter miteinander verknüpft sind und welche Teilprozesse dabei den Gesamtprozess der Produktion unterstützen. Durch die Erklärungen wurde die Theorie an konkreten und praktisch erlebbaren Beispielen verdeutlicht. So sind beispielsweise die Lagerung und Kommissionierung, aber auch die Fertigung und das Qualitätsmanagement wesentliche theoretische Lerninhalte des seit 2015 neuen Schwerpunktfaches Produktionswirtschaft für die Studierenden der Fachschule für Wirtschaft. Die Betriebserkundung, welche mit ihrem dritten Besuch in Folge schon als Tradition bezeichnet werden darf, war für die Studierenden der FSW17 gewinnbringend. Dafür bedankten sich Tobias Hombach, Lehrer für das Schwerpunktfach Produktionswirtschaft, sowie die Abteilungsleitung der Fachschule für Wirtschaft, Ina Suchard, ganz herzlich bei Ulrich Schmidt und Klaus Schürmann.

Nach oben