Menu

BOB - Berufsorientierungsbüro

„Wie kann ich mir einen ersten Überblick über unterschiedliche Ausbildungs- und Studienangebote verschaffen?“, „An wen kann ich mich wenden, wenn ich Tipps für die anstehende Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz benötige?“, „Wo erhalte ich Unterstützung bei der Erstellung meiner Bewerbungsunterlagen?“ – mit dem persönlichen Berufs- bzw. Studienwahlprozess sind oft viele Fragen verbunden.

Individuelle Hilfestellung erhalten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Berufsorientierungsbüro (BOB), einer zentralen Anlaufstelle für alle Anliegen rund um die Themen Praktikum, Ausbildung und Studium.

In einem umfangreichen Informationsbereich (Mediothek) haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, auf aktuelle Zeitschriften/Broschüren und Literatur zur Studien- und Berufswahl allgemein, aber auch auf Informationsmaterial einzelner Unternehmen, Institutionen, Kammern und Hochschulen zuzugreifen sowie das Internet für Recherchezwecke zu nutzen. Auch der Ausdruck von Stellenangeboten und Bewerbungsunterlagen ist möglich.

Darüber hinaus bietet Pia Imhäuser, Lehrerin und Koordinatorin für die Berufliche Orientierung, im Rahmen ihrer festen Sprechstunde (mittwochs von 09:30 Uhr bis 10:15 Uhr) individuelle Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen an und leistet Hilfestellung bei der Frage nach weiterführenden Ansprechpartnern in Unternehmen und Hochschulen.

In Zusammenarbeit mit den Fremdsprachenlehrerinnen Nina Debus und Stephanie Alff stehen auch umfangreiche Informationsmaterialien für ein Auslandspraktikum zur Verfügung. Ein solches vierwöchiges Praktikum, das u.a. von der Europäischen Kommission im Rahmen von Erasmus+ finanziell gefördert wird, hilft dabei, Sprachkenntnisse zu verbessern, Selbstvertrauen zu stärken, Kulturen kennenzulernen und Jobchancen zu erhöhen

Gleichzeitig dient das BOB als Beratungsraum für die Vertreter der Bundesagentur für Arbeit und gewährleistet auf diese Weise eine enge Verzahnung mit der Berufs- und Studienberatung.

Alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie Vertreter von Unternehmen, Kammern und Hochschulen sind, über die wöchentliche Sprechstunde hinaus, herzlich dazu eingeladen, Kontakt zu Frau Imhäuser aufzunehmen.

Nach oben