Menu

Sie sind hier:Start»Aktuelles»FSW 14 Planspiel Börse

FSW 14 Planspiel Börse

Einige Studierende der FSW14 sowie Herr Daniel Pfeifer (1. Reihe, 1. v. links), Vermögensberater und Wertpapierspezialist der Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eG, Herr Harald Pohl (hintere Reihe, Mitte), Finanzwirtschaftslehrer, und Frau Ina Suchard (1. Reihe, 1. v. rechts), Abteilungsleiterin der Fachschule für Wirtschaft. Einige Studierende der FSW14 sowie Herr Daniel Pfeifer (1. Reihe, 1. v. links), Vermögensberater und Wertpapierspezialist der Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eG, Herr Harald Pohl (hintere Reihe, Mitte), Finanzwirtschaftslehrer, und Frau Ina Suchard (1. Reihe, 1. v. rechts), Abteilungsleiterin der Fachschule für Wirtschaft.

Börsen-Geschick wird am BKO unter Beweis gestellt


Das VR-Börsenspiel der Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eG gab auch in diesem Jahr wieder Studierenden des BKO die Möglichkeit, marktwirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch kennen zu lernen und zu verstehen. Dabei wurden alle Abläufe des Börsengeschäfts realitätsnah simuliert, ganz ohne Risiko. In Kleingruppen sammelten die jungen Leute erste Erfahrungen im Umgang mit Wertpapieren und konnten eigene Anlagestrategien entwickeln.

„Es war interessant zu sehen, welche

Auswirkungen die verschiedenen Kauf- und Verkaufsentscheidungen auf das Depot hatten. Das Spiel gibt einen guten Einblick in den Handel mit Wertpapieren. Und die Studierenden beschäftigten sich ausführlich mit dem Wirtschaftsteil der Zeitung, damit sie Veränderungen der gesamtwirtschaftlichen Situation und branchen- oder unternehmensspezifische Entwicklungen, wie die mögliche Übernahme des US-amerikanischen Saatgutherstellers Monsanto durch die Bayer AG, bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen konnten“, resümiert Harald Pohl, Lehrer am Berufskolleg Olpe, der das Zusatzfach Finanzwirtschaft unterrichtet.

Die angehenden „Staatlich geprüften Betriebswirte/-innen“ haben über einen Zeitraum von acht Wochen an dem VR-Börsenspiel der Volksbank teilgenommen. Mit einem Startkapital von 50.000 Euro erwirtschaftete das Siegerteam einen Gewinn von fast 1.000 Euro. Für die Studierenden war es mehr als nur ein Spiel. Die Erfahrungen und Ergebnisse aus dem VR-Börsenspiel hielten sie anschließend in einer detaillierten Facharbeit fest. Ihre Kauf- und Verkaufsentscheidungen haben sie mit Hilfe verschiedener Analysetechniken ausführlich dokumentiert. Dabei betrachteten und bewerteten die „Nachwuchs-Broker“ die einzelnen Unternehmen hierbei genauestens.

Auch Daniel Pfeifer, Vermögensberater und Wertpapierspezialist der Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eG, der das Spiel seitens der Bank begleitet hat, ist mit dem Spielergebnis zufrieden. „Die Börse ist ein spannendes, aber auch komplexes Thema. Mit ein bisschen Interesse und Engagement lassen sich mit Wertpapieranlagen selbst in Zeiten historisch niedriger Zinsen erfreuliche Renditen erzielen. Das zeigten auch die Ergebnisse der Teilnehmer. Wir freuen uns, dass wir die Studierenden hierfür begeistern konnten und sie mit dem VR-Börsenspiel erste Erfahrungen auf Börsenparkett gesammelt haben“, so Daniel Pfeifer.

Nach oben
Joomla SEF URLs by Artio

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.