Menu

FSW 15 Exkursion bei Viega

Der Ausbildungsleiter der Viega GmbH & Co. KG Herr Ulrich Schmidt (hintere Reihe, 1. v. links) und der Konstruktionsleiter des Fertigungszentrums Ennest Herr Klaus Schürmann (hintere Reihe, 2. v. rechts) mit den Studierenden der FSW15 sowie den Lehrkräften des BKO Herr Tobias Hombach (vordere Reihe, 1. v. rechts) und Frau Ina Suchard (vordere Reihe, 2. v. rechts). Der Ausbildungsleiter der Viega GmbH & Co. KG Herr Ulrich Schmidt (hintere Reihe, 1. v. links) und der Konstruktionsleiter des Fertigungszentrums Ennest Herr Klaus Schürmann (hintere Reihe, 2. v. rechts) mit den Studierenden der FSW15 sowie den Lehrkräften des BKO Herr Tobias Hombach (vordere Reihe, 1. v. rechts) und Frau Ina Suchard (vordere Reihe, 2. v. rechts).

Fachschule für Wirtschaft des BKO auf Erkundungstour bei Viega GmbH & Co. KG


Die Betriebserkundung durch die Fertigung und Logistik des Unternehmens ermöglichte den Studierenden der Fachschule für Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Produktionswirtschaft, eine Vernetzung von Therorie und Praxis.

Am Abend des 25. Januar 2016 hießen der Ausbildungsleiter der Viega GmbH & Co. KG, Herr Ulrich Schmidt, und der Konstruktionsleiter des Fertigungszentrums Ennest, Herr Klaus Schürmann, die Studierenden der FSW15 des BKO am Produktionsstandort in Attendorn-Ennest herzlich willkommen.

In einer knapp zweieinhalbstündigen Betriebserkundung stand der Materialfluss vom Wareneingang bis hin zum Warenausgang des Unternehmens im Fokus. Eindrucksvoll präsentierten Herr Ulrich Schmidt und Herr Klaus Schürmann die Bereiche Fertigung und Logistikcenter am Viega-Standort in Ennest. Während im Bereich der Fertigung u. a. der Materialfluss vom Rohmaterial bis hin zum fertig geprüften Endprodukt „Profipress Rohrleitungsbogen“ abgelaufen wurde, konnten im Bereich Logistikcenter unter anderem der Ein- und Auslagerungsprozess sowie die Kommissionierung von verschiedenen Produkten nachvollzogen werden. Durch die Erklärungen von Herrn Ulrich Schmidt und Herrn Klaus Schürmann wurden theoretische Lerninhalte und Zusammenhänge an konkreten praktischen Beispielen erlebbar gemacht.

Die Studierenden der FSW15, die sich noch am Anfang ihrer Weiterbildung zur „Staatlich geprüften Betriebswirtin“ bzw. zum „Staatlich geprüften Betriebswirt“ befinden, wurden begleitet von dem Fachlehrer für Produktionswirtschaft, Herrn Tobias Hombach, und der BWL-Fachlehrerin Frau Ina Suchard. Durch das seit Sommer 2015 angebotene Schwerpunktfach Produktionswirtschaft, das den Schwerpunkt Rechnungswesen ersetzt, erhalten die Studierenden die Möglichkeit, sich fachlich breit aufzustellen. So bildet das neue Fach den Bereich Produktion eines Unternehmens ab, welcher sich u. a. durch den anforderungsgerechten Einsatz verschiedenster Fertigungsverfahren auszeichnet. Das Fach Rechnungswesen wird auch weiterhin unterrichtet, aber eben nicht mehr als Schwerpunktfach.

Wenn Sie auch Interesse haben, sich neben Ihrer beruflichen Tätigkeit weiterzubilden, dann vereinbaren Sie über das Sekretariat des Berufskollegs des Kreises Olpe unter der Telefonnummer 02761 923-700 einen persönlichen Gesprächstermin oder melden Sie sich direkt für den Bildungsgang unter www.berufskolleg-olpe.de an.
 
Der Ausbildungsleiter der Viega GmbH & Co. KG Herr Ulrich Schmidt (hintere Reihe, 1. v. links) und der Konstruktionsleiter des Fertigungszentrums Ennest Herr Klaus Schürmann (hintere Reihe, 2. v. rechts) mit den Studierenden der FSW15 sowie den Lehrkräften des BKO Herr Tobias Hombach (vordere Reihe, 1. v. rechts) und Frau Ina Suchard (vordere Reihe, 2. v. rechts).

Mehr in dieser Kategorie: « Erasmus+ Bewerbungstraining am BKO »
Nach oben