Menu

Bewerbertraining in Lennestadt und Olpe

Olpe/Lennestadt - "Welche Anforderungen stellt mein Traumausbildungsberuf an mich?", "Ist meine Bewerbungsmappe vollständig und aussagekräftig?", "Wie präsentiere ich mich während eines Vorstellungsgespräches so, dass ich eine Chance auf den gewünschten Ausbildungsplatz habe?" -Fragen wie diese gehen den Schülerinnen und Schülern der Einjährigen Handelsschule und Höheren Handelsschule angesichts der laufenden oder bevorstehenden Suche nach einem Ausbildungsplatz durch den Kopf.

Durch die Unterstützung zahlreicher Unternehmen der Region konnten bereits zum vierzehnten Mal die beiden Projekttage an den Schulstandorten Olpe und Lennestadt realisiert werden. Antworten auf ihre Fragen erhielten die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr von Ausbildungsverantwortlichen der Unternehmen AOK NordWest, aquatherm GmbH, ASW Andreas Heuel GmbH, BIGGE ENERGIE GmbH & Co. KG, Caritasverband Olpe, debeka, dy-pack Verpackungen Gustav Dyckerhoff GmbH, Egon Grosshaus GmbH & Co KG, EMG Automation GmbH, Finanzamt Olpe, Friedhelm Dornseifer GmbH & Co. KG, GEDIA Gebrüder Dingerkus GmbH, Gemeinde Kirchhundem, Gustav Hensel GmbH & Co. KG, Häner & Partner Steuerberater Partnerschaft mbH, Lidl GmbH & Co. KG, Kirchhoff Automotive GmbH, Kreis Olpe, Kreisstadt Olpe, Krückemeyer GmbH, MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Muhr und Bender KG, NH Neu Heimeroth und Partner mbB, Rechtsanwalt Georg Goebel, Rechtsanwältin Inge Voß, Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem, Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden, Stadt Lennestadt, TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG, Viega Holding GmbH & Co. KG, Volksbank Bigge-Lenne eG, Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eG und Wilhelm Schauerte GmbH & Co. KG.

Diese hatten im Vorfeld Bewerbungsmappen von den Schülerinnen und Schülern erhalten, auf deren Grundlage an den Projekttagen die Simulation von Vorstellungsgesprächen erfolgte. Für die adäquate Gestaltung der Bewerbungsunterlagen und die sehr gute Vorbereitung auf das Gespräch wurden einige Schülerinnen und Schüler mit der Aussicht auf einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz belohnt. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es wertvolle Feedbacks und hilfreiche Tipps für die weitere Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Die Projekttage sind elementare Bausteine einer Trainingsphase, die sich für die Schülerinnen und Schüler der Einjährigen Handelsschule und der Höheren Handelsschule über mehrere Monate erstreckt. Im Rahmen eines spezifischen Unterrichtsfaches werden Themen des Bewerbungsverfahrens ausführlich behandelt. Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler auch individuelle Hilfe bei der Erstellung ihrer Bewerbungsunterlagen. In Kooperation mit vielen externen Partnern werden darüber hinaus weitere Bausteine angeboten. So startet das Bewerbertraining mit einer Kick-Off-Veranstaltung, welche über die Anforderungen der Unternehmen an zukünftige Bewerber/innen informiert. Eine Kompetenzanalyse erleichtert die Berufswahlfindung und dient, nach der Vorstellung von Berufenet und Jobbörse, als Grundlage für individuelle Beratungsgespräche mit den Berufsberatern der Bundesagentur für Arbeit, die ergänzend dazu monatliche Sprechstunden anbieten. Das zentrale Element stellt schließlich die Simulation der Vorstellungsgespräche dar.

Eine zusätzliche Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler, Kontakt zur Wirtschaft und Berufswelt zu knüpfen, besteht dann im Rahmen der Berufsmesse in Olpe (05. und 06. Juni 2018) sowie während mehrwöchiger betrieblicher Praktika, welche die Schülerinnen und Schüler der Einjährigen Handelsschule bereits im Januar erfolgreich absolviert haben und in der Höheren Handelsschule für Juni/Juli 2018 geplant sind.

Die Projektteams beider Standorte, in Lennestadt unter Leitung von Oberstudienrat Paul Boerger und Studienrätin Annette Kesper, in Olpe unter Leitung von Studienrätin Pia Imhäuser, danken allen Partnern sehr herzlich für die langjährige Unterstützung und Kooperation.

Nach oben